Die Arbeitspläne wurden am Montag, den 16.03. persönlich verteilt. Bei Verständnisfragen erreichen Sie uns über die Schul-E-Mail-Adresse: gs-niederfell@t-online.de oder zeitweise telefonisch unter: 02607-4169.


 

Liebe Eltern,  wir richten für die Kinder, die zu Hause auf keinen Fall betreut werden können, eine Notfallbetreuung ein. Bitte wägen Sie sorgfältig ab, ob Sie von diesem Angebot Gebrauch machen und informieren Sie die Schule per E-Mail, falls Sie Ihr Kind in die Schule schicken müssen. Vielen Dank! 


      Niederfell, 13.03.2020

 

Liebe Eltern,

inzwischen ist es amtlich, dass alle Schulen in Rheinland-Pfalz bis nach den Osterferien (einschl. 17.04.) geschlossen bleiben. Genauere Informationen erhalten wir erst heute gegen Abend und informieren Sie über die Homepage, falls es weitere Neuigkeiten gibt. Ab sofort werden alle Informationen auf der Homepage und ggfs. per E-Mail veröffentlicht. 

Deshalb bitten wir Sie möglichst heute eine E-Mail an die Schule(gs-niederfell@t-online.de) zu schicken, damit wir Ihre aktuellen E-Mail-Adressen haben.

Bitte schreiben Sie in die E-Mail Ihren Namen, damit wir die Adressen eindeutig den Kindern zuordnen können.

 

Zusätzlich zu den Informationen, die Ihre Kinder heute in der Schule erhalten haben, veröffentlichen wir auf der Homepage einen Arbeitsplan für jede Klassenstufe. Sollten ergänzende Informationen für den einzelnen Schüler notwendig sein, erhalten Sie diese per E-Mail. Damit der Arbeitsplan sinnvoll und gewinnbringend für die Kinder ist, haben wir zusätzliche Arbeitshefte bestellt und weitere Arbeitsblätter kopiert. Die geringen Kosten rechnen wir nach den Ferien mit Ihnen ab.

 

Bitte kommen Sie oder Ihr Kind  am Montag, den 16.03. zwischen 14 und 16 Uhr in die Schule, um das Materialpaket für die gesamte Zeit entgegenzunehmen.

 

Wir bitten Sie, die Kinder bis zu den Osterferien täglich zum Üben anzuhalten und sie dabei zu unterstützen.

 

Bleiben Sie gesund und bewahren Sie Ruhe!

 

Herzliche Grüße aus der Grundschule

 

Mirjam Möhrer und Astrid Leinz-Schmitz                                                                                                    


Informationen zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

 Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

 

in den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet.
Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

 

Wegen der vielen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche bei der Weiterverbreitung einer Infektion eine besondere Rolle. Die beiliegenden Hygienetipps zum Vorbeugen einer Infektion stellen einfache und effektive Maßnahmen dar, sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

 

Um eine mögliche Ausbreitung zu verhindern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten, Schnupfen etc. an ihm bemerken sondern gehen Sie mit Ihrem Kind sobald als möglich zu Ihrem Haus- oder Kinderarzt. Bitte weisen Sie den Arzt vorher telefonisch auf Ihr Anliegen hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Der Arzt wird ggf. das Gesundheitsamt einschalten.

 

Bitte teilen Sie uns auch einen positiven Befund mit.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

 

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und www.msagd.rlp.de .

 

Persönliche Beratung:

 

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

 

Die Schulleitung


Basketballturnier in Kruft

Die Klasse 3/4 war beim Basketballturnier in Kruft dabei. Wir mussten gegen 4 Schulen antreten: Die Grundschule aus Lonnig, Thür, Namedy und Rieden. Das erste Spiel verloren wir leider direkt gegen Lonnig, aber das zweite und dritte Spiel gewannen wir. Von allen kleinen Schulen wurden wir 5. Die Hauptsache war aber, dass wir sehr viel Spaß hatten. Und das hatten wir!

Von Karla


Energie-Hits für Power-Kids

Die Schülerinnen und Schüler des 3. und 4. Schuljahres sind richtige Stromexperten, denn in den letzten Wochen wurde im Unterricht viel experimentiert. Es wurden Stromkreise gebaut, Gegenstände untersucht, ob sie Strom leiten oder nicht, jedes Kind fertigte einen „Heißen Draht“ an und in Gruppen bauten sie Häuser, in denen die Räume mit Lampen ausgestattet werden mussten.

Zum Ende dieser Einheit luden wir dann Dipl.-Biologin Renate Adams ein und lernten Einzelheiten über Energieerzeugung und –verbrauch sowie über Energiequellen und den verantwortungsvollen Umgang mit Energie. Nach einem gemeinsamen Einstieg arbeiteten die Schüler an Stationen und beschäftigten sich mit den Themen: Die Erzeugung von Wind- und Sonnenenergie anhand von Solarzellen und Windmühlen, Watt- und Kilowattstunden und heimliche Stromfresser. Am Ende hatten wir tolle Energietipps erarbeitet, die wir gut umsetzen können.


1.   Hilfe-Kurs für alle Kinder der Grundschule Niederfell

Mit Hilfe unseres Fördervereins wurde es uns ermöglicht, einen 1.Hilfe-Kurs für unsere Schülerinnen und Schüler anzubieten. Frau Isaak vom Deutschen Roten Kreuz besuchte uns in der Schule und brachte Paula mit. Eine Handpuppe, die uns von ihren kleinen Unfällen und Verletzungen erzählte.

Auf diese Weise lernten die Kinder spielerisch: Wie verhalte ich mich wenn ich den Krankenwagen rufe und an welche W-Fragen sollte ich denken.

Doch auch die Praxis kam nicht zu kurz. Was ist überhaupt in einem Verbandskasten enthalten und wie klebe ich ein Pflaster richtig auf? Was ist eigentlich ein Fingerkuppenpflaster und wie sieht dieses aus?

All das durften die Kinder ausprobieren und üben.

Am Ende gab es dann noch einen kleinen Wettkampf, denn alle Verbände mussten wieder aufgerollt werden.

Mit viel Freude lernten wir an diesem Morgen viele wichtige Dinge, um anderen Menschen helfen zu können.


Eine schaurig schöne Autorenlesung

Diese Woche wurde es in der Grundschule Niederfell ein wenig gruselig, denn der Schriftsteller Holger Montag kam zu Besuch und stellte sein Buch „UXE: & die Calaveras“ vor.

Alle Kinder hingen an seinen Lippen als Herr Montag aus seinem Buch über Freundschaft und Mut vorlas.

Neben der schaurig schönen Geschichte, beindruckten auch die tollen Illustrationen in diesem Buch. Diese wurden nämlich alle eigenhändig mit der Technik des Linoldruckes hergestellt.

In einem Workshop lernten Kinder und Lehrerinnen diese Illustrationstechnik und durften sie selber ausprobieren und anwenden. Dabei hatten alle viel Freude und stellten selber viele, individuelle Ergebnisse her.

Wir freuen uns, dass der Förderverein uns diesen tollen Morgen ermöglicht hat. Vielen Dank dafür!


Die Vorweihnachtszeit an unserer Grundschule

In der Adventszeit erlebten wir einige besondere Ereignisse, die uns auf Weihnachten einstimmten und das Warten verkürzten.

An den ersten beiden Adventsmontagen luden wir interessierte Eltern ein, sich mit uns einige Minuten am Tannenbaum einzustimmen. Wir präsentierten dabei das, was wir in der Woche im Unterricht Weihnachtliches gesungen, musiziert und gelesen hatten.

Auch die Vorschulkinder aus der Kita waren wieder zu Gast, um mit uns zu basteln, zu spielen und die Geschichte von „Weihnachten in Bullerbü“ zu hören.

Ein besonderes Highlight erlebten wir im Herz-Jesu-Haus Kühr, wo wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aus der Förderschule das Theaterstück „Das Fußballwunder“ präsentierten. Die vielen Proben haben sich gelohnt und lang anhaltender Applaus war unser verdienter Lohn. Vielen Dank an die engagierten Lehrerinnen!

An unserer schulinternen Weihnachtsfeier und am Seniorennachmittag der Gemeinde gaben wir das Mini-Musical „Der Traum der Weihnachtsbäume“ zum Besten. Wir waren sehr erleichtert, als wir unseren Auftritt gut geschafft hatten, und konnten anschließend Getränke und Gebäck genießen.

Abgerundet wurde die Adventszeit mit dem Besuch im Koblenzer Theater und mit dem Adventsgottesdienst in unserer Pfarrkirche. Nun freuen wir uns auf die Feiertage und die Weihnachtsferien.

Wir wünschen allen Schüler, Eltern und Freunden unserer Grundschule frohe Weihnachten und alles Gute für das Neue Jahr!


Die Realschule plus aus Kobern-Gondorf zu Besuch

Ende November besuchten sowohl die Bläserklasse der Realschule Plus, als auch die Leiter der Cajon-AG unsere Grundschule.

Als das Orchester mit einem Bus vor unsere Grundschule fuhr, staunten die Kinder nicht schlecht: Die Schüler und Schülerinnen brachten all ihre Instrumente mit und bauten diese auf. Sogar ein Schlagzeug war dabei, obwohl schnell auffiel, dass dieses Instrument doch gar kein Blasinstrument sei. Doch es wurde erklärt, dass das Schlagzeug das Tempo in den Liedern bestimme und somit ein verlängerter Arm des Dirigenten ist. Und dann durften die Grundschüler dem kleinen Konzert gespannt zuhören. Mit weihnachtlichen Liedern wurden wir auf den Advent eingestimmt.

Nachdem das Orchester ihr Equipment wieder eingeräumt hatte, kamen nun die Leiter der Cajon-AG. Jetzt durften die Grundschüler aktiv werden. Das Lied „Ein Elefant ging ohne Hetz“ wurde rhythmisch geklatscht und später auf dem Cajon gespielt. Wir spielten viele Spiele, die mit dem Cajon begleitet wurden.

Die Realschule plus ermöglichte uns einen tollen, musikalischen Tag mit vielen neuen Eindrücken.


Herbstliche Tage in Niederfell

Die letzten Tage in der Grundschule Niederfell passten vollkommen zur aktuellen Jahreszeit. Das Sammeln von Kastanien und Blättern stimmte uns schon auf die Tage ein.

Am Sonntag, den 03.11. zeigten die Kinder dann ein herbstliches Angebot beim „Fest für Alle“ im Dorfgemeinschaftshaus. Das 1. und 2. Schuljahr trugen das Gedicht „Der Herbst beginnt“ und einen Tanz vor. Die 3. und 4. Klasse sangen das Lied „Drachen im Wind“ von Rolf Zuckowski.

Der Wochenanfang ging dann genauso herbstlich weiter. Zuerst wurden Laternen gebastelt. Ob Löwe, Lama oder etwas Sportliches. Die Auswahl war groß. Im Anschluss kamen die Vorschulkinder aus dem Kindergarten zu Besuch. Nachdem die Sankt Martin Geschichte gehört und Sankt Martin Lieder gesungen wurden, ließen sich alle Kinder die Brezeln schmecken.

Nun sind wir dank der schönen Tage vollkommen im Herbst angekommen und freuen uns nun auf viele Aktionen in der kommenden Winterzeit.


 

 

Bunte Blätter schau nur her!

Wer ist dieser Zauberer?

Zauber, zauber

hex, hex, hex,

jedes Blatt kriegt einen Klecks!

 

In diesem Sinne wünschen wir der Schulgemeinschaft schöne und erholsame Herbstferien!

 

 


Spendenübergabe für die Grundschule Niederfell

Die Jungen Mütter Niederfell überreichen der Grundschule Niederfell die Spende des diesjährigen Herbstbasars. Kinder und Lehrer freuen sich sehr und bedanken sich herzlich!


Besuch auf dem Bauernhof

Vor den Ferien machte die Grundschule Niederfell sich auf den Weg zum Hof der Familie Birkenheyer und wanderte dorthin. An der Grillhütte im Tal des Aspeler Baches gab es die erste Stärkung. Danach ging es weiter zum Hof. Nach einer herzlichen Begrüßung der Familie Birkenheyer, schauten sich die Kinder erst mal die kleinen Ferkel an. Die Jüngsten waren erst vor zwei Wochen geboren und durften gestreichelt werden. Danach ging es zu den Hühnern. Auch hier durften einige Kinder die Hühner auf den Arm nehmen. Der Morgen ging so schnell vorbei, sodass der Rückweg schon bald wieder angetreten wurde und es ging Richtung Niederfell zurück. Ein schöner, toller Vormittag neigte sich dem Ende.


Auf den Spuren der Römer

Nachdem die Kinder des 3. und 4. Schuljahres sich intensiv mit dem Thema Römer beschäftigt haben, machten sie sich weiter auf die Suche. Mit dem Zug ging es nach Trier. Dort wurde die älteste Stadt Deutschlands besichtigt. Die Kaisertherme wurde ganz genau betrachtet und die Kinder haben darüber gestaunt, wie groß die Therme schon zur damaligen Zeit war.

Danach ging es ins Rheinische Landesmuseum. Die Klasse hatte sich die Führung „Retiarus, Secutor und Co.“ ausgesucht. Also tauchten wir gemeinsam in die Welt der Gladiatoren ab. Ziel war es, dass alle Kinder in die Gladiatorenschule aufgenommen wurden. Alle konnten ihr Wissen anwenden und bestanden die Aufnahmeprüfung. So konnte das wichtigste Stück der Gladiatorenausrüstung hergestellt werden: ein Gladiatorenhelm.

Nach dieser Einsicht in das römische Leben, ging es langsam wieder zurück zum Bahnhof. Eine ausgiebige Pause am Dom mit leiblicher Stärkung und der Besuch der Porta Nigra durften natürlich nicht fehlen. Manche Kinder konnten sogar in der Porta Nigra einen echten Römer sehen. Ein Moment, der zum Austausch einlud und die Rückfahrt noch interessanter machte.


Die Bienen werden auf den Winter vorbereitet

Bevor das Bienenjahr vorüber ist, kamen die 3. und 4. Klasse gemeinsam mit den Vorschulkindern zusammen, um die Bienen vor dem Winter einzufüttern. Dabei konnten endlich die neuen Ausrüstungen ausgepackt und getestet werden. Die Handschuhe waren zwar noch etwas eng, aber nachdem das erste Mal die Beute geöffnet und daran gearbeitet wurde, ging es immer besser.

Die Grundschulkinder füllten gemeinsam mit den Vorschulkindern das Zuckerwasser in die Schälchen und sammelten Stöcke und Pflanzen, damit die Bienen beim Trinken nicht Untergehen. Danach durfte jede Gruppe das Futter in die Beuten setzen. Die anfänglichen Befürchtungen waren schnell verflogen und alle Kinder haben sich mit großer Begeisterung um die Bienen gekümmert. Wir freuen uns aufs nächste Mal.


Willkommen in der Schule

Nach den Sommerferien hieß es wieder „Willkommen in der Schule“. Am Dienstag wurden die Erstklässler begrüßt und eingeschult. Einen gemeinsamen Gottesdienst feierten Schüler und Eltern und mit einem bunten Programm wurden die Schulneulinge eingeschult. Doch nicht nur für die Erstklässler war es ein aufregender Tag. Kinder, Lehrerinnen und die Gemeinde Niederfell freuen sich, dass es nun wieder eine Schulleiterin in Niederfell gibt. Wir wünschen Frau Leinz-Schmitz und den Erstklässlern einen guten Start und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.


 

 

 

 

Wir wünschen allen Kindern, Lehrern und Lesern einen guten Start ins neue Schuljahr!