Besuch des Museums auf Rändern am 05.06.2024 an der Grundschule Niederfell

 

Unter dem Motto „Latein am Rhein – Das keltische Rheinland unter römischer Herrschaft“ besuchte das „Museum auf Rändern“ die Erst- und Zweitklässer der Grundschule Niederfell und die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Herz-Jesu-Haus Kühr.
Die Kinder lernten anhand verschiedener Exponate viel über das Leben und den Alltag der damaligen Zeit.  Die mitgebrachten Objekte durften von den Kindern angefasst und ausprobiert werden. Besonders faszinierend war dabei das Anprobieren einer römischen Millitärsausrüstung und das Betrachten der Schwerter.  Außerdem bekamen die Kinder die Möglichkeit eine für diese Zeit typische Mosaikfliese zu gestalten. Es war für alle Kinder ein spannender und lehrreicher Tag!


„Mein Körper gehört mir“ an der Grundschule Niederfell

Auch in diesem Schuljahr besuchte uns wieder die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit dem Präventionstheater „Mein Körper gehört mir!“ Mit Spielfreude und einem Mitmach-Lied stellten die beiden Schauspielerinnen die Episoden zum Thema sexueller Missbrauch vor, die sie anschließend ausführlich mit den Kindern besprachen. Die 3 Fragen (Habe ich ein Ja- oder ein Nein-Gefühl? Weiß jemand, wo ich bin? Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?) und auch die Nummer gegen Kummer (ein kostenloses Beratungstelefon unter der Nummer 116111) können den Kindern konkrete Hilfen für ihr Handeln sein. Wir bedanken uns bei unserem Förderverein, der uns bei dieser wichtigen Präventionsarbeit unterstützt und das Programm für unsere Dritt- und Viertklässler finanziert.

 

Mit einem leckeren Schulfrühstück verabschieden wir uns heute in die Pfingstferien. Danke für die Vorbereitung!

Wir wünschen der Schulgemeinschaft schöne, erholsame und sonnige Pfingstferien. Am 03.06. sehen wir uns wieder.


Schulfest

55 Jahre auf hoher See - Piraten ahoi!

Am vergangenen Freitag, 03.05.24 feierten wir in Niederfell 55 Jahre Grundschule. Nach gemütlichem Einfinden bei Kaffee und leckerem Kuchen, eröffneten Schulleiterin Astrid Leinz-Schmitz und Ortsbürgermeister Arnold Herrmann das Schulfest gekonnt im Dialog. Zahlreiche Eltern und Geschwister, Großeltern, ehemalige und auch zukünftige Schüler, aktuelle und ehemalige Lehrerinnen, unsere Verbandsbürgermeisterin Frau Laymann, die Kollegen*innen der Förderschule und der KiTa des Herz-Jesu Hauses Kühr waren von der anschließenden Vorführung der Schulkinder begeistert. Das Piraten-Musical „Ein Ei Captain“ zog Jung&Alt in seinen Bann und wurde mit Rückblick in 55 Jahre Grundschule Niederfell und zeitgleich 4 vergangene Grundschuljahre der diesjährigen Abschlussklasse und dem Chor, bestehend aus der gesamten Schulgemeinschaft, charmant und kurzweilig vorgetragen.

Der Wettergott muss Piraten mögen, denn der erwartete Regen blieb aus und sogar die Sonne ließ sich ab und zu blicken, sodass die Aktivitäten der Spielestationen, das Schminken durch den Förderverein, Handabdrücke auf Leinwand sowie das Bastelangebot sehr gut angenommen wurde. Zu guter Letzt durfte sich jedes Kind noch eine Fotoerinnerung mit nach Hause nehmen!

Bei Leckereien vom Smutje (Pommes, Gegrilltes vom Imbisswagen)und Donnerbräu (Getränken für Landratten, Sprotten, Seemänner und -frauen) verweilte man noch bis in die Abendstunden!

Ein Dank gilt den Organisatoren und Helfer*innen vor und hinter den Kulissen- es war ein grandioses Fest!

 



Freudige Überraschung beim gesunden Frühstück

Am Mittwoch, den 10.04 feierten unsere muslimischen MitschülerInnen ihren Abschluss des Fastenmonats Ramadan mit dem Zuckerfest und waren für ihr Fest vom Unterricht beurlaubt.

In der Schule erhielten wir ein leckeres gesundes Frühstück mit belegten Brötchen und leckerem Obst und Gemüse. Als tolle Tulpen zurechtgeschnitten, schmeckten die Gemüsespieße besonders lecker.

 

Außerdem überreichte Frau Barth uns den Erlös vom Frühjahrsbasar. Wir bedanken uns sehr herzlich für das tolle ehrenamtliche Engagement Niederfeller Eltern für unsere Schule. Sie tragen damit dazu bei, dass wir demnächst mit neuen Spielsachen die Pausen noch bewegungsintensiver und entspannender gestalten können.

 

Nachtragen möchte ich auch noch, dass wir von der Pfandspende des EDEKA Alken im Dezember für die Schulgemeinschaft einen Bluetooth-Lautsprecher mit zwei kabellosen Mikrofonen gekauft haben, der genug Power hat, bei Festen unseren Schulhof oder das DGH zu beschallen.

 

 

 


Frohe Ostern und schöne Osterferien!

Der erste Schultag nach den Ferien ist der 03.April 2024.


Klassenfahrt der Klasse 3/4 in die Jugendherberge nach St. Goar

13.03.-15.03.2024

Zugfahrt (von Nurcan und Mustafa)

Unsere Klassenfahrt startete am 13.3.2024 am Bahnhof in Kobern Gondorf. Zum Glück gab es keinen Bahnstreik. Wir fuhren mit dem Zug nach Koblenz HBF, von dort ging es nach einer halben Std. Wartezeit weiter nach Sankt Goar. Der Fußweg zur Jugendherberge dauerte vom Bahnhof nur 10min.

 

Am 15.3.2024 kam schon der Tag, an dem wir wieder nach Hause fahren mussten. Wir gingen von der Jugendherberge zum Bahnhof St. Goar. Dann kam der Zug und wir fuhren nach Koblenz. Von Koblenz fuhren wir weiter nach Kobern Gondorf. Da warteten schon unsere Eltern.

 

In der Jugendherberge von St. Goar (von Luca, Thilo und Cigdem)

 

Nach der Zugfahrt kamen wir, die Schülerinnen und Schüler von der Grundschule Niederfell, an der Jugendherberge von St. Goar an. Von der Jugendherberge gibt es einen schönen Blick über den Rhein und auf die Burg Rheinfels. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, bekamen wir ein leckeres Mittagessen. Die Jugendherberge von St. Goar ist Kategorie 5, also besonders neu und schön. Am Abend hat ein Kind ausversehen den Feueralarm ausgelöst. Und ein anderes Kind hat den Feuerlöscher unabsichtlich aus der Wand gerissen. Wir haben einen Zimmerwettbewerb um das ordentlichste Zimmer gemacht und das Zimmer 201 mit den Mädchen hat knapp gewonnen.

Stadtführung durch St.Goar (von Luke und Yaroslav)

 

Eine Reiseführerin hat die Klasse 3/4 durch St. Goar geführt und etwas über den Ort erzählt.

Sie hat uns vom Hexenturm und vom Schissergässchen erzählt. Aber ob es tatsächlich eine Hexe gibt...

Es war auf jeden Fall spannend. 

Außerdem gab es in St. Goar die Rampenschisser, das waren die Lotsen, die die Schiffe um die 

enge Stelle an der Loreley gelotst haben, wenn sie mal mussten ... du kannst dir bestimmt denken, 

wo Sie dann hingemacht haben. 

Danach ist die Klasse 3/4 in ein kleines Lädchen, wie ein kleiner Kiosk, gegangen, um Andenken zu kaufen.  

Aber leider gab es nicht viel Auswahl.

Wir waren ungefähr 2 Stunden in der Stadt und sind dann wieder in die Jugendherberge gegangen.

 

Ausflug zur Loreley (von Moritz, Patrick, Tali, Lena)

 

Morgens am 14.3.24 gingen wir zusammen mit einer Klasse aus Köln zur Fähre in Sankt Goar. Wir fuhren mit der Fähre auf die andere Rheinseite. Dort wartete Ute, unser Leiterin, auf uns.

Sie erklärte uns, dass vor vielen Jahren hier Gallier gelebt haben.

Wir gingen in einer engen Gasse einen Berg hoch und kamen auch an einer Schule vorbei. Am Ende des Neubaugebiets gingen wir durch einen kleinen Pfad am Waldrand. 

Jetzt mussten wir nur noch ein paar Minuten weiter gehen und wir sahen die Sommerrodelbahn.

Als wir gepicknickt hatten, gingen wir aber zuerst zur Loreley.

Kurz vor der Loreley war ein Stein mit einem Herz darauf, man sollte mit der linken Hand einmal über das Herz streicheln, das soll Glück in der Liebe bringen.

Wir setzten uns auch alle auf den Thron und kämmten unsere Haare wie es die Geschichte von der Loreley erzählt.

Nun gingen wir zur Sommerrodelbahn und fuhren ein paarmal, es machte sehr viel Spaß. Die schnellsten Fahrer/innen schafften über 38km/h.

Der Rückweg führte uns über 380 Treppenstufen herunter bis zum Rhein.

Von dort wanderten wir zurück nach St. Goarshausen. Dort spendierte Frau Leinz-Schmitz uns ein Eis.

Wir fuhren mit der Fähre wieder nach Sankt Goar und gingen zur Jugendherberge zurück, dort wartete ein leckeres Abendessen auf uns. 


Klassenparty  (von Theo und Pascal)

 

Die Party war am 14.3.2024 nach dem Abendessen.

Wir haben auf der Party Stoptanzen gespielt. Zum Knabbern gab es Brezeln, Chips und Flips.

Zum Trinken gab es Capri-Sonne, Fanta und Sprite. Es hat viel Spaß gemacht zu tanzen, besonders zu dem Lied Gangnam Style.

Außerdem haben uns zur Party Marvin, Frau Schmitt, Frau Schwickert und Frau Schleinat besucht. Das war eine echte Überraschung!


Niederfell Helau!

An Schwerdonnerstag kamen alle Schülerinnen und Schüler wunderschön kostümiert in die Schule. Nach einigen lustigen Tanzspielen zu kölscher Karnevalsmusik wurden wir mit einem leckeren Frühstück verwöhnt. Es gab Käsestangen, Clownsgesichtern aus Rohkost, Muffins und anderen Leckereien. Gut gestärkt machten wir uns in einer Polonaise auf den Weg in den Saal im Herz-Jesu-Haus Kühr, um dort zusammen mit der Förderschule, der Kita und einigen Bewohnern aus Kühr die Draller Möhnen zu empfangen. Wir hatten dort viel Spaß beim Tanzen und viel Freude beim Aufsammeln der Süßigkeiten.


Die Grundschule Niederfell sagt Danke an den Förderverein!

 

Die Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Niederfell bedanken sich beim Förderverein, der für uns zwei Laptops angeschafft hat, mit denen wir nun recherchieren, Lern-CDs benutzen oder Texte schreiben können. 

Herzlichen Dank besonders an Frau Meurer vom Förderverein und Herrn Laux für die fachkundige Expertise und die Einrichtung der Geräte. 


 

 

 

Vom Spielzeug zum Spielplatz – ein Spielzeug - Recycling Programm für Grundschulen

 Über längere Zeit haben unsere Schülerinnen und Schüler kaputtes Plastikspielzeug gesammelt und es vor der Müllverbrennung gerettet. Dank Recycling wird das Spielzeug der Kinder in einen modernen und nachhaltigen Spielplatz verwandelt und an eine Gemeinde an der Ahr gespendet, die von der Hochwasserkatastrophe 2021 betroffen war. Auch im Unterricht haben sich die Kinder der 3. und 4. Klasse spielerisch den Themen Plastik, Nachhaltigkeit und Recycling gewidmet. Spannende Aufgaben wurden bearbeitet und die Dritt- und Viertklässler haben tolle Plakate zu dem Thema entworfen, die den Erst- und Zweitklässlern in Form von Vorträgen präsentiert wurden.

 

 Ganz stolz dürfen die Kinder sein, dass Ihr kaputtes Spielzeug nicht verbrannt, sondern Teil eines Spielplatzes wird, auf dem die Kinder der Hochwasserkatastrophe 2021 sicherlich großen Spaß haben werden! Tolle Aktion!

 


Weihnachtsgruß

 

Weiße Weihnacht jedes Jahr,

ja, das wäre wunderbar.

Doch auch wenn der Schnee nicht fällt,

liegt ein Zauber auf der Welt,

der uns Menschen träumen lässt…

Ich wünsche euch ein frohes Fest!

 

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Niederfell wünscht Ihnen, dass Sie diesen

Zauber der Weihnacht spüren.
Frohe Festtage und einen glücklichen Start in das neue Jahr 2024!


Herzlichen Dank für das leckere Frühstück am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien!


 

Eine tolle Überraschung an der Grundschule Niederfell – Danke an den Edeka Alken!

 

Am Donnerstag, den 14.12.2023 besuchte uns überraschend in der Pause Herr Daniel Schütz vom Edeka Alken. Er hatte große Tüten dabei, die sofort die Aufmerksamkeit unserer Schülerinnen und Schüler auf sich zogen, schauten doch bunte Bälle oben heraus. Außer den Bällen und Springseilen für die Pause, überreichte er uns den Betrag von 800€ zur freien Verwendung für unsere Schule. Doch wie kam es dazu? Ein netter Mensch, der unserer Schule wohl gesonnen ist, hatte darum gebeten, dass die Leergutbons der Kunden für unsere Schule gesammelt werden. Über 2 Monate hinweg gab es also neben dem Leergutautomat diese Spendenbox und die eingeworfenen Bons ergaben einen Wert, der von Edeka auf 800€ aufgerundet wurde. Sie können sich vorstellen, dass wir sehr erfreut waren und schon einige Ideen haben, das Geld für unsere Schule einzusetzen. Herzlichen Dank, ein tolles Engagement!


 

 

Gefühle zeigen macht stark – Die große Nein-Tonne in Niederfell

 

Am Mittwoch, den 13.12.2023 besuchte die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit ihrem Theaterstück „Die große Nein-Tonne“ das 1. und 2. Schuljahr der Grundschule Niederfell. Auch die Vorschulkinder aus der Kita hatten wir dazu eingeladen, sich mit uns über die eigenen Gefühle klar zu werden. Im Theaterstück entsorgen die beiden Kinder alles, was ihnen Angst macht und Abneigung verursacht in die große Nein-Tonne. Zusammen überlegen wir, was wir loswerden möchten. Zähneputzen? Pünktlich sein? Manche Regeln müssen einfach sein! Aber was zu heiß, zu kalt, zu leicht, zu schwer, zu gruselig oder zu langweilig ist, kann nur jeder einzelne selber für sich wissen. Deshalb heißt es dann: Tonne, Tonne, Deckel auf, ich hab ein Nein-Gefühl im Bauch. Das will ich nicht! Das muss nicht sein! Drum werf ich´s rein mit Nein! Nein! Nein!

 

Herzlichen Dank an den Förderverein der Grundschule Niederfell, der uns diese kindgerechte Entdeckungsreise in die eigenen Gefühle finanziert hat.


Liebes Team vom Kleiderbasar,

wir haben für einen Teil des Geldes vom Frühjahrsbasar für die Pause Fußballtore und Pferdegeschirre gekauft.

Herzlichen Dank sagen die Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen der Grundschule!


 

 Eine Reise durchs Orchester an der Grundschule Niederfell

 

Am Donnerstag, den 16.11. besuchten uns Joel und Niko von der Rheinischen Philharmonie mit ihren Instrumenten. Joel hatte sein Cello, Niko sein Fagott dabei. Sie nahmen uns mit auf eine spannende Reise durch das Orchester und erklärten uns die einzelnen Instrumentengruppen. Zu jeder Instrumentengruppe spielten sie ein passendes Musikstück. Sie trugen die Musik virtuos vor und animierten uns zum Mitmachen durch Schnipsen, Klatschen oder Luftgeige- und Luftklavierspielen. Besonders schön war es auch, dass die Förderschule im Herz-Jesu-Haus Kühr mit einigen Schülerinnen und Schülern der Werk- und Oberstufe zu uns in die Grundschule kamen und sich begeistert beteiligten. Ein tolles Angebot der Rheinischen Philharmonie!


 

 

 

Vielen Dank für die leckeren Martinsbrezeln.

Wir haben sie geteilt wie Sankt Martin und

uns gut schmecken lassen!


Projekttag zu Sankt Martin

Am Dienstag, den 31.10. haben wir uns intensiv mit Sankt Martin beschäftigt. Wir haben die Geschichte gehört, Martinslieder gesungen und wunderschöne Laternen gebastelt. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Stück von einer großen Martinsbrezel.

Wir wünschen allen Familien viel Freude beim Martinsumzug!


Wir pressen frischen Apfelsaft

Am Montag, den 09.10. kamen unsere Schülerinnen und Schüler mit großer Vorfreude und einigen Äpfeln im Gepäck zur Schule. Wir wollten doch heute selber Apfelsaft pressen! Unter der fachkundigen Anleitung von Bernhard Irsch, Lehrer an der Realschule plus in Kobern Gondorf und Schülervater eines Drittklässlers, haben wir schnell verstanden, dass wir die Äpfel zuerst waschen und von faulen Stellen befreien und anschließend im Schredder zerkleinern müssen. Diese Apfelraspeln füllten wir dann in die Presse, wo sie zu frischem Saft gekeltert wurden. Natürlich durften alle den leckeren Saft sofort probieren und noch eine Flasche für zu Hause abfüllen. Köstlich!

 

Wir bedanken uns bei der Realschule plus in Kobern-Gondorf für die Bereitstellung der Apfelsaftkelter und bei Bernhard Irsch für die Unterstützung, auch bei der Beschaffung der Äpfel.


Bewegungsaktionstag mit der Förderschule und den Vorschulkindern am 05.10.2023

Unter dem Motto „Eine Meile laufen und Bewegungssteine bemalen“ (www.land-in-bewegung.rlp.de) haben wir heute gemeinsam mit der Förderschule und den Vorschulkindern der Kindertagesstätte im Herz-Jesu-Haus Kühr eine Bewegungsaktion auf dem Sportplatz in Niederfell veranstaltet. Bei gutem Laufwetter war die Motivation aller sehr groß, die Meile durchzulaufen und für jede Runde einen Stempel auf der Hand zu sammeln. Manche Läufer/innen waren gar nicht zu bremsen und haben die Meile sogar noch überboten. Das vorbereitete Obst- und Gemüse- Buffet hat zum Abschluss sehr lecker geschmeckt und alle waren sich einig: „Das wiederholen wir bald noch einmal!“.


Einschulung in der Grundschule Johannes XXIII. Niederfell 2023 
Am Dienstag, 05.09.2023 war ein ganz besonderer Tag für 14 Kinder bei uns in Niederfell- ihre Einschulung in unserer Grundschule fand
statt! Um 09.00Uhr startete der große Tag für die Kleinen mit prallgefüllter Schultüte mit dem Gottesdienst in der Kirche und
ging anschließend in die Einschulungsfeier auf dem Schulhof über. Die „großen“ Schulkinder haben tolle musikalische Beiträge
vorbereitet und den Erstklässlern anschließend den Klassenraum und auch ihre neuen Klassenkameraden und Sitznachbarn vorgestellt. Der erste Schultag endete für die neuen Schulkinder um 11.30 Uhr. Mit den ersten Hausaufgaben im Schulranzen und der Vorfreude
auf die kommenden Schultage ging es nach Hause. Ab diesem Jahr gibt es in unserer Grundschule wieder 2 Klassen und insgesamt 30 Schulkinder - die Klassen 1 und 2, sowie 3 und 4 werden gemeinsam unterrichtet. Auch dürfen wir 2 neue Lehrerinnen an unsere Schule begrüßen- Frau Lena-Marie Schwickert und Frau Stefanie Schmitt- Herzlich
willkommen (zurück;-) und eine gute Zeit wünschen wir euch bei uns! Wir wünschen allen einen tollen Start, alles Gute zum Schulanfang und eine wunderschöne Zeit in unserer Grundschule in Niederfell. Arnold Herrmann, Ortsbürgermeister und die Gemeindeverwaltung